Regnitz Cycle Path — 4 stages between Nuremberg and Bamberg

Bike Touring Collection by
komoot

Green river meadows and densely overgrown banks at the playful Regnitz. Historic water wheels, cozy benches for breaks and charming places with pretty half-timbered houses along the river. The straight as an arrow Main-Danube canal, lined by dense forests and wide fields. Exciting locks and beautiful harbors invite you to take a break. And cutting right through the middle of it all: a cycle path that shows you both watercourses on two routes.

The Regnitz cycle path runs in two directions between Nuremberg and Bischberg near Bamberg. The valley route runs for 52 miles (85 kilometers) along the Regnitz and the 46-mile (75-kilometer) long canal route runs along the Main-Danube Canal. Both routes can be combined to form a varied round trip between Nuremberg and Bischberg — and this is exactly what we show you in this Collection.

In Nuremberg, a city easily reachable by train, the almost completely-flat round trip begins. From here, you'll cycle on the valley route via Fürth, Erlangen, Forchheim and Bamberg to Bischberg, where the Regnitz and the Main-Danube Canal flow into the Main. The canal route takes you back to Nuremberg. As you go, you'll cycle a total of 100 miles (160 kilometers) over four stages. In all stage destinations, you'll find numerous accommodation options that cover all price ranges. You'll also have the possibility to jump on a train if you need to truncate your trip for any reason. If, on the other hand, you have much more time, you can combine the Regnitz cycle path in Bamberg with an even longer ride: The Main Cycle Path. You'll find all the necessary information to extend your ride here: komoot.com/collection/92/the-main-cycle-path-from-the-spring-to-the-estuary

On The Map

Tours & Highlights

  • Intermediate
    02:42
    45.4 km
    16.8 km/h
    150 m
    190 m
    Intermediate bike ride. Good fitness required. Mostly paved surfaces. Suitable for all skill levels.

    Die erste Etappe des RegnitzRadwegs beginnt in Nürnberg am Whörder See und führt dich auf der Talroute nach Forchheim. Der See liegt nur unweit vom Nürnberger Bahnhof entfernt, den du sowohl mit Nah- als auch mit Fernverkehrszüge erreichst. Am Whörder See findest du auch einen schönen Stadtstrand, falls du vor der Fahrradtour noch Lust hast, dich kurz abzukühlen und ein bisschen zu schwimmen.

    Sobald du dich dann aufs Rad geschwungen hast, fährst du am Ufer der Pegnitz entlang, die dich aus Nürnberg hinausführt und direkt nach Fürth bringt. Schöne Parks und weite Wiesen begleiten dich auf vielen Abschnitten. In Führt fließen die Pegnitz und die Rednitz zur Regnitz zusammen, der du ab jetzt Richtung Norden folgst. An einigen Stellen radelst du direkt am Ufer entlang und kannst den Blick auf das Wasser genießen. Meistens fährst du jedoch durch weite Auen und schöne Wälder etwas abseits des Flusses. Kurz vor Erlangen biegst du zum Main-Donau-Kanal ab und folgst dem schnurgeraden Ufer ein kurzes Stück. Zwischen Alterlangen und Erlangen radelst du dann wieder durch die Auen der Regnitz. Über die Wiesen hinweg hast du einen schönen Blick auf Erlangen, das nicht weit entfernt ist. Wenn du Lust hast, kannst du also einen Abstecher in die schöne Stadt machen.

    Hinter Alterlangen empfängt dich malerische Natur mit weiten Feldern und romantischen Wäldern. Auf dem flachen, gut asphaltierten Radweg fährt es sich fast wie von alleine und du kannst die schöne Landschaft in vollen Zügen genießen. Unterwegs kommst du in Oberndorf und Baiersdorf an herrlichen Badeseen vorbei, die dich zu einer erfrischenden Pause einladen. Im Anschluss radelst du wieder an den Main-Donau-Kanal, der dich bis ins Etappenziel Forchheim bringt, wo du die Altstadt mit ihren hübschen Fachwerkhäusern genießen kannst.

  • Intermediate
    02:30
    40.6 km
    16.2 km/h
    180 m
    210 m
    Ferry
    Intermediate bike ride. Good fitness required. Mostly paved surfaces. Suitable for all skill levels. The tour includes crossing by ferry.

    Auf der zweiten Etappe führt dich die Talroute des RegnitzRadwegs von Forchheim nach Bischberg bei Bamberg. Wenn du am Vortag nicht so viel von Forchheim gesehen hast, lohnt es sich vor der Tour, der Altstadt noch einen kleinen Besuch abzustatten. Dabei kannst du so tolle Relikte wie die Fischkästen an der Wiesent entdecken.

    Nachdem du Forchheim verlassen hast, radelst du durch herrlich weite Felder und fährst hier und da an schattigen Waldrändern entlang. Auch kleine charmante Orte mit hübschen Fachwerkhäusern liegen auf dem Weg. Hier kannst du nicht nur gemütlich durch die alten Ortskerne schlendern und in schönen Restaurants und Cafés einkehren, sondern in Buttenheim zum Beispiel auch das Levi-Strauss-Museum besuchen, in dem du alles über den Erfinder der Jeans erfährst.

    Bei Pettstadt setzt du mit einer urigen Fähre auf die andere Uferseite der Regnitz über und radelst dann durch weite Wiesen und Felder, die sich zwischen dem Fluss und dem Main-Donau-Kanal erstrecken. Vor den Toren Bambergs folgst du der Regnitz durch einen idyllischen Park in die Stadt hinein. Du radelst an einigen der schönsten Ecken Bambergs vorbei und kannst vom Rad aus das alte Rathaus oder die Fischersiedlung „Klein Venedig“ bewundern. Kurz bevor du Bamberg verlässt, mündet die Regnitz in den Main-Donau-Kanal, an dessen Ufer du bis nach Bischberg, dem Etappenziel radelst.

    Hier mündet der Kanal in den Main und du hast die Talroute und damit auch die erste Hälfte des RegnitzRadwegs absolviert. Auf den nächsten beiden Etappen geht es auf der Kanalroute wieder zurück nach Nürnberg. Jetzt kannst du aber erst einmal die Halbzeit feiern und es dir in Bischberg oder dem nahegelegenen Bamberg gemütlich machen.

    Tipp: Falls du nicht so viel Zeit hast, um mit dem Rad zurück nach Nürnberg zu fahren, kannst du in Bamberg auch den Zug nehmen.

  • Sign Up To Discover Places Like This

    Get recommendations on the best single tracks, peaks, & plenty of other exciting outdoor places.

    or
    Sign Up With Email
  • Easy
    01:58
    32.0 km
    16.3 km/h
    80 m
    60 m
    Easy bike ride. Great for any fitness level. Mostly paved surfaces. Suitable for all skill levels.

    Auf der Kanalroute geht es heute von Bischberg wieder zurück nach Forchheim. Dabei folgst du aber nicht den Schleifen der Regnitz, sondern radelst die meiste Zeit am schnurgeraden Main-Donau-Kanal entlang.

    Erstes Ziel der heutigen Etappe ist Bamberg. In der Stadt überquerst du die Regnitz und radelst ans Ufer des Main-Donau-Kanals. Dem folgst du aus der Stadt. Sobald du Bamberg hinter dir gelassen hast, tauchst du in wunderschöne Natur ein. Neben dir erstrecken sich weite Felder und saftig grüne Wiesen. Hin und wieder radelst du auf der absolut flachen Strecke an dichten, schattigen Waldstücken vorbei. Rechts neben dir fließt schnurgerade der Kanal, den du bis weit in die Ferne mit den Augen verfolgen kannst. An der Schleuse Strullendorf überquerst du den Main-Donau-Kanal und radelst auf der anderen Uferseite durch ebenso schöne Landschaft aus Wiesen, Wald und Feldern.

    Auf etwa halber Strecke führt dich der Radweg durch den Ort Hirschaid. Hier kannst du gemütlich in einem Biergarten einkehren oder sogar eine Pause im Erlebnisbad einlegen. Hinter Hirschaid erwartet dich wieder idyllische Natur am Kanal. Diesmal gesellen sich zu der schönen Feld-, Wiesen- und Waldlandschaft auch alte Flussarme und die parallel fließende Regnitz. Auf dem angenehm flachen Radweg fährst du schließlich im Etappenziel Forchheim ein. Hier hast du nun noch einmal die Möglichkeit, deine Lieblingsspots zu besuchen und den Tag in der hübschen Altstadt gemütlich ausklingen zu lassen.

  • Intermediate
    02:35
    41.1 km
    15.9 km/h
    170 m
    120 m
    Intermediate bike ride. Good fitness required. Mostly paved surfaces. Suitable for all skill levels.

    Die letzte Etappe des RegnitzRadwegs bringt dich heute auf der Kanalroute von Forchheim zurück nach Nürnberg.

    In Forchheim folgst du dem Main-Donau-Kanal, der einen leichten Bogen durch weite Felder fließt. Er führt dich am Ort Hausen vorbei und schließlich auf einen schnurgeraden Abschnitt, der schöner nicht sein könnte: Auf dem flachen Radweg fährst du direkt am Ufer des Kanals entlang. Deinen Blick kannst du immer wieder über das Wasser und hinüber zum anderen Ufer schweifen lassen. Vor dir verlaufen der Main-Donau-Kanal und der Radweg wie mit dem Lineal gezogen parallel zueinander, bis sie sich am Horizont zu treffen scheinen. Grüne Wiesen, weite Felder und dichte Wälder säumen die Ufer und den Radweg, auf dem du fährst. Hin und wieder kommst du durch einen Ort oder an einer Schleuse vorbei, wo du eine Pause einlegen und das Treiben auf dich wirken lassen kannst.

    Hinter Erlangen verlässt du das Ufer des Main-Donau-Kanals und begibst dich wieder auf die Streckenführung der Talroute. Hier kannst du noch einmal die schönsten Abschnitte der Hinfahrt genießen und neue idyllische Fleckchen am Ufer der Pegnitz entdecken, die dir auf der ersten Etappe vielleicht nicht aufgefallen sind. Der Pegnitz folgend radelst du ins Zentrum von Nürnberg. Bei einem kleinen Bummel hast du die Gelegenheit, über den Markt zu schlendern, die Burg zu besuchen oder die historische Altstadt zu genießen. Das Ende der Etappe ist der Wöhrder See, wo du deine Radtour vor einigen Tagen begonnen hast. Hier kannst du den Tag am Stadtstrand ausklingen lassen und ein erfrischendes Bad im See nehmen. Ein schöner Abschluss, bei dem du genug Zeit hast, die abwechslungsreiche Radtour auf dem RegnitzRadweg noch einmal Revue passieren zu lassen.

Collection Stats

  • Tours
    4
  • Distance
    159 km
  • Duration
    09:45 h
  • Elevation
    580 m

Like What You See? Share It With Your Friends!

You Might Also Like

4 days on the Ilm Valley cycle path through Thuringia
Bike Touring Collection by
Ilmtal-Radweg
Lovely Tauber Valley — the Tauber Valley Cycle Path in 3 stages
Bike Touring Collection by
Liebliches Taubertal - Der Klassiker
Altmark round-trip in Saxony-Anhalt
Bike Touring Collection by
komoot
Nature, art & culture - 5 stages on the Vechtetal Route
Bike Touring Collection by
Vechtetalroute