Marmorbrücke Villmar

Bike Touring Highlight

Recommended by 185 out of 198 cyclists

Tips

  • HansJoergOtt

    The marble bridge is made of marble Lahnmarmor. Nearby is a marble museum worth a visit.

    translated byView Original
    • July 17, 2017

  • Up de Fietse

    From the Lahn bridge in Villmar, this beautiful view of the Lahn valley.

    translated byView Original
    • October 1, 2017

  • Christof

    The idyllic Lahn. Take a seat and just let your mind wander ❤️

    translated byView Original
    • April 10, 2018

  • Jörg ✌️

    Die Brücke wurde von August 1894 bis Dezember 1895 erbaut, um dem Ort Villmar einen direkten Zugang zur 1862 errichteten Lahntalbahn sowie zu den Marmorbrüchen und Grundstücken „Überlahn“ zu ermöglichen. Bis zur Fertigstellung der Brücke mussten die Einwohner per Fähre oder Kahn über das Wasser, um an die rechte Lahnuferseite zu gelangen. Bei Hochwasser oder Eisgang führte der Weg zu der etwa drei Kilometer entfernten Lahnbrücke in Runkel und von dort lahnaufwärts nach Villmar. Die Baugenehmigung der Brücke wurde schneller erteilt, nachdem der Bürgermeister Simon Dill und der Pfarrer Johannes Ibach beim Übersetzen über die Lahn mit ihrem Kahn gekentert und dabei beinahe ertrunken waren. Mit Zustimmung der Königlichen Regierung in Wiesbaden wurde von der Gemeinde Villmar am 28. April 1890 dem Königlichen Wasserbauinspektor H. Wolfram aus Diez der Planungsauftrag erteilt. Die Baukosten des Bauwerks betrugen 150.000 Goldmark. Davon fielen auf den Brückenbau 125.000 Mark, sowie zum Ausbau der Anschlusswege ca. 25.000 Mark. So erfolgte die Finanzierung: Gemeindeanteil 92.200 Mark, Beihilfe der Königlichen Regierung 20.000 Mark und des Oberlahnkreises 15.000 Mark, Zuschüsse von Dyckerhoff & Neumann 15.000 Mark, Firma Krupp 5.000 Mark und Bürgerspenden 2.800 Mark. Die Verkehrsfreigabe fand offiziell am 6. Januar 1896 statt. Die Bauarbeiten führte der Unternehmer M. H. Biecke, aus Cölbe bei Marburg aus. Den „Lahnmarmor“ lieferte die Firma Nassauische Marmorwerke (Inh. D & N) aus ihren Steinbrüchen sowie den gemeindeeigenen Steinbrüchen Villmars rechts und links der Lahn.Am 1. November 1985 wurde auf Antrag des Gemeindevorstandes die „Marmorbrücke“ wegen ihrer technischen Bedeutung als Kulturdenkmal in das Denkmalbuch des Landes Hessens eingetragen. Im Jahre 1994/95 konnte die grundlegende Sanierung der Lahnbrücke dem Unternehmen Ingenieur-Tiefbau GmbH, Wolkern, für den Angebotspreis von 1.169.361 DM übertragen werden. Die Gesamtkosten der Sanierung betrugen 2.126.449 DM. Hierzu wurden ein Zuschuss des Landes Hessens 1.359.600 DM, Bürgerspende 20.000 DM.
    Quelle Wikipedia

    • March 27, 2019

  • Horst (habe fertig)

    Since the Lahn is usually quite quiet, you can make great symmetry pictures from the bike path.

    translated byView Original
    • May 26, 2019

  • Horst (habe fertig)

    With the calm water in the Lahn, the bridge is ideal as a photo opportunity.

    translated byView Original
    • May 26, 2019

  • Marcus

    Beautiful bridge and the quarry is worth it.

    translated byView Original
    • August 12, 2018

  • Horst (habe fertig)

    The Nepomuk statue was erected on the marble bridge in memory of the displaced persons.

    translated byView Original
    • May 26, 2019

  • Horst (habe fertig)

    You could now look up to grab another highlight on the bridge.

    translated byView Original
    • May 27, 2019

In the know? Log-in to add a tip for other adventurers!

Top Touring Cycling Routes to Marmorbrücke Villmar

Location: Villmar, Limburg-Weilburg, Lahntal, Gießen District, Hesse, Germany

Information

  • Elevation160 m

Most Visited During

  • Jan
  • Feb
  • Mar
  • Apr
  • May
  • Jun
  • Jul
  • Aug
  • Sep
  • Oct
  • Nov
  • Dec

Weather Forecast - Villmar