Maren’s Tour Stats

Distance549 km
Time152:14 h
Elevation12,110 m

Recent Activity

  • 10/05/2017

    Maren uploaded a Hiking Tour

    © OSM
    Söhni and Maren like this
    1. Maren

      Heute heißt es früh aufstehen und ordentlich frühstücken, denn wer den Rest der Strecke bis nach Fjällnäs ohne Zelt und Notübernachtung in einer der Schutzhütten schaffen will muss sich auf einen langen Tag gefasst machen. Entspannt startet die Tour auf dem Hochplateau während man sich vom imposanten Helagsgebirge langsam Richtung Tal verabschiedet. Nach der Durchquerung des Mittån geht es wenig knieschonend bergab ins Tal des Ljusnan, wo du zum ersten Mal wieder unterhalb der Baumgrenze inmitten eines Birkenwaldes wandelst. Schön schattig, aber Achtung: Mücken lieben Schatten! Am Ufer des Ljusnan kannst du nach knapp der Hälfte der Strecke eine Pause einlegen und dich für den Rest der Etappe stärken. Besonders der Aufstieg am anderen Ufer (Wegweisern folgen!) hat es in sich, doch wenn du den gemeistert hast geht es ab jetzt fast beständig bergab über das Fjäll, vorbei an zwei Schutzhütten und hinein ins Skigebiet rund im Fjällnäs. Lass dich nicht von den Loipen- und Schneescooter-Routen irritieren, sondern folge den Kungsleden-Wegweisern bis hinab ins Tal. Sobald du die Reichsstraße 84 erreicht hast, hast du es geschafft! Nun ab in die nächste Hütte, Beine hochlegen und ausruhen. Das Ruftaxi nach Funäsdalen solltest du rechtzeitig für den nächsten Tag bestellen (die Busverbindung ist für die Sommermonate eingestellt), dort gibt es neben einem netten Hostel am See auch Supermärkte, eine Apotheke, ein Museum und eine Busverbindung zurück in die Zivilisation.

      • 10/05/2017

  • 10/05/2017

    Maren uploaded a Hiking Tour

    © OSM
    Söhni and Maren like this
    1. Maren

      Die heutige Wanderung zur kleinen Berghütte Fältjägaren führt dich über den wortwörtlichen Höhepunkt der gesamten Tour: am Rentierzaun nach ca. drei Kilometern hinter der Helags Fjällstation erreichst du den höchstgelegenen Punkt des gesamten Südlichen Kungsleden! Genieße den Moment und den tollen Ausblick über die umliegende Landschaft. Auf dem Abstieg begleitet dich das markante Profil des Predikstolen, während du über das Hochplateau bis zur Berghütte wanderst.Diese kurze Etappe lädt zu einem (halben) Pausentag ein, den du vielleicht brauchen wirst, denn der Weg bis nach Fjällnäs ist noch weit. Für sportlich Ambitionierte empfiehlt sich ein Abstecher zum Helags-Gletscher und -Gipfel direkt von der STF Helgas Fjällstation aus: auf einer 8,5 km Rundtour mit 700 hhm Aufstieg kannst du den Helagsgletscher von allen Seiten bewundern sowie den höchsten Punkt Schwedens südlich des Polarkreises erklimmen - den Helags höchstpersönlich!

      • 10/05/2017

  • 09/05/2017

    Maren uploaded a Hiking Tour

    © OSM
    Söhni and Maren like this
    1. Maren

      Die heutige Tour beginnt mit dem spektakulären Blick auf das Sylarnamassiv in dessen Kessel sich sogar ein kleiner Gletscher versteckt. Hinter der Fjällstation kannst du zwischen zwei Wegvarianten für die ersten Kilometer wählen: steil, dafür kürzer, führt der Weg links den Berg hinauf. Folgst du dem Flusslauf des Sylälven für knapp zwei Kilometer biegt der Weg nach Osten ab und trifft wieder auf die erste Variante. Ab hier verläuft der Weg bequem hangparallel im Tal entlang und quert einige Flussarme des Handölan - mal mit, mal ohne Brücke. Trekkingsandalen oder -stöcke helfen bei den Durchquerungen, besonders zu Zeiten der Schneeschmelze. Hinter der Rasthütte Mieskentjakke passierst du bald die Grenze zwischen den historischen Provinzen Jämtland und Härjedalen - immer noch unübersehbar dank des rostigen blauen Metallschildes am Wegesrand. Nun ist der Rest des Weges zur Fjällstation Helags ein Spaziergang - dort angekommen runden gutes Essen, nette Gesellschaft und eine warme Sauna den Tag ab.

      • 10/05/2017

  • 09/05/2017

    Maren uploaded a Hiking Tour

    © OSM
    Söhni and Maren like this
    1. Maren

      Auf der heutigen Etappe begleitet dich der Blick auf das schneegepuderte Sylarnamassiv - ein Eldorado für Skitourengeher hier in Mittelschweden. Der Weg führt bis zur Rasthütte Enkälen leicht bergab bevor er hinauf auf das Enkälen-See-Plateau aufsteigt, wo dir nach Zweidrittel der heutigen Etappe ein Wegweiser begegnet und den Weg nach Sylarna weist. Während du hinab Richtung Enan wanderst kannst du auch schon fast die STF Fjällstation Sylarna inmitten der weißen Berge erahnen - bis dorthin sind es zwar noch ein paar Kilometer, aber dafür erwartet dich ein warmes Abendessen und sogar eine Sauna!

      • 09/05/2017

  • 09/05/2017

    Maren uploaded a Hiking Tour

    © OSM
    Söhni and Maren like this
    1. Maren

      Vom Bahnhof Storlien startest du direkt in die schwedische Wildnis - das Storlienfjäll wartet auf dich! Zuerst führt der Weg zwischen einigen Ferienhäusern hindurch (auch die schwedische Königsfamilie hat hier eine Hütte) bis du hinter dem STF Storliens Fjällgård Vandrarhem dann auf einsamen Pfaden unterwegs bist. Wer abends ankommt findet im STF Vandrarhem den perfekten Ausgangspunkt für den Start am nächsten Morgen (wenn du reservierst wird liegen die Schlüssel abends bereit). Der Weg führt durch Sumpf und Moorlandschaft bis hinunter zum Enan, über welchen eine schicke neue Brücke ans andere Ufer führt. Ab hier beginnt das Reich der Rentiere, in welchem der Weg wieder bergauf, an einer Schutzhütte vorbei, bis zur STF Fjällstation Blåhammaren führt. Hier erwartet dich eine heiße Dusche und ein tolles Abendessen, sodass du gut gestärkt ins Bett fallen kannst.

      • 09/05/2017

  • 06/05/2017

    Congratulations, Maren!

    Maren is hereby officially listed as

    Expert in Hiking in

    Oberallgäu
  • 21/04/2017

    Congratulations, Maren!

    Maren is hereby officially listed as

    Expert in Hiking in

    Forchheim
    Mikasalo likes this
  • 30/03/2017

    Maren uploaded a Hiking Tour

    04:52
    18.5 km
    3.8 km/h
    80 m
    220 m
    Map data © OpenStreetMap contributors
    Mikasalo and Lillie Fee like this
    1. Maren

      Die letzte Etappe der Pilgerreise führt entlang des idyllischen Nidelva, sodass du nicht quer durch die Stadt laufen musst. Wenn du die große Brücke über den Nidelva überquerst, kannst du das Ziel bereits erblicken: den imposanten Nidaros Dom. Wenn du den Wegstein mit "0 Kilometer" erreichst, ist deine Pilgerreise vollendet. Herzlichen Glückwunsch! Den Stempel und dein wohlverdientes Zertifikat kannst du dir im Pilger Center nebenan abholen. Im Anschluss kannst du dich von Trondheim zum Entspannen, Sightseeing und Feiern verführen lassen. Du hast es dir verdient!

      • 30/03/2017

  • 30/03/2017

    Maren uploaded a Hiking Tour

    05:25
    18.3 km
    3.4 km/h
    510 m
    500 m
    Map data © OpenStreetMap contributors
    1. Maren

      Die vorletzte Etappe führt dich durch überwiegend bewaldetes Gebiet bis zu den südlichen Ausläufern von Trondheim. Auch einige Städter verschlägt es am Wochenende hierher ins Grüne. Ein (vor-)letztes historisches Pilgerhighlight erwartet dich am Øyvindstjønna bevor die Zivilisationen im Sandmoen Bed & Breakfast dich in Empfang nimmt. Du hast nach einer Woche immer noch Energie übrig und willst endlich ankommen? Dann kannst du auch Etappe 9 (ca. 18 km) gleich mitlaufen - schließlich ist es der letzte Tag und Trondheim wartet schon auf dich!

      • 30/03/2017

  • 30/03/2017

    Maren uploaded a Hiking Tour

    06:55
    25.3 km
    3.7 km/h
    270 m
    570 m
    © OSM
    1. Maren

      Schon kurz nach Aufbruch erwartet dich das erste Highlight des Tages: St. Olavsknippen - Quelle, Pilgerwegmarkierung und Ausblickspunkt zugleich. Von hier kannst du das erste Mal bereits das Ziel deiner Pilgerreise, den Nidarsdomen in Trondheim, erblicken. Im Laufe des Tages wird die Vegetation wieder grüner und bewaldeter und die Zivilisation rückt näher. Ein wenig abgelegen vom Rummel der E6 von Flå Zentrum kannst du auf dem Fogdegården übernachten; einer alten Farm mit wunderschön restaurierten Zimmern im Bed & Breakfast und traditionellem Essen. Velbekomme!

      • 30/03/2017