komoot
  • Discover
  • Route planner
  • Features
Discover

Auenkirche Markkleeberg

Auenkirche Markkleeberg

Bike Touring Highlight

Created by komoot users
Recommended by 77 out of 85 cyclists

Cycling may not be permitted at this location.

You will have to dismount and push your bike.

Tips

  • Sachsen Onkel

    It is the oldest building in the town, the first written mention was in 1372. After a fire in the 17th century, it was rebuilt.

    translated byView Original
    • April 22, 2017

  • sachsen-leipzig

    Kirchengeschichte:
    de.wikipedia.org/wiki/Auenkirche_%28Markkleeberg%29 Archäologischen Grabungen 1997 zufolge war der erste Kirchenbau, der im Zuge der Ansiedlung deutscher Bauern im 11./12. Jahrhundert entstand, ein kleinerer, rechteckiger, turmloser, romanischer Saalbau mit geradem Ostabschluss, dessen Südwand teilweise noch erhalten ist. 1372 wurde die Kirche erstmals schriftlich erwähnt. Anfangs wurden auch Bestattungen in der Kirche und ihrer Umgebung vorgenommen.
    Nach der Reformation wurde 1555 das Nachbardorf Dölitz mit dem Vorwerk Meusdorf eingepfarrt; 1691 kam Lößnig dazu. Nach der fast völligen Zerstörung der Kirche durch einen Brand 1612 konnte sie nach dem Neuaufbau 1627 neu geweiht werden, nunmehr mit dem barocken Turm. Wegen Platzmangels musste 1654 die Kirche erweitert werden. Das geschah durch den Anbau der Apsis und den Einbau von Emporen. Weiterer Platz wurde 1744 durch die Verbreiterung der Nordempore geschaffen, wofür der heute noch existierende Anbau errichtet wurde. Auch die Orgelempore entstand, und ein Kanzelaltar wurde angeschafft.Bei Kampfhandlungen im Zuge der Völkerschlacht am 16. Oktober 1813 um das Schloss und den Pleißeübergang blieb die Kirche weitgehend unversehrt.1886 wurden für den Chor drei farbige Glasfenster gestiftet, die im Zweiten Weltkrieg zerstört wurden, 1948 aus Spenden aber ersetzt werden konnten. Nach deren Zerstörung durch Steinwurf folgte eine farblose Bleiverglasung. Ebenfalls 1886 war eine Heizung mit einem über den Dachfirst hinausreichenden Schornstein in die Kirche eingebaut worden, die nach 1967 wieder beseitigt wurde. Auch mussten die in dunklem Holz gehaltenen Kanzel- und Emporenaufbauten wegen Holzschäden entfernt werden. Die Südempore wurde nicht wieder aufgebaut, und in der Kirche dominierte nun das Weiß.1900 war Lößnig eine eigenständige Kirchgemeinde geworden, der 1939 die zur Auenkirche gehörenden Teile von Dölitz und Dösen zugeordnet wurden. Letztere kamen aber 1980 wieder zur Auenkirchgemeinde zurück.Nach 1992 wurde die Auenkirche wegen baulicher Schäden infolge von Setzungen durch den bis dahin benachbarten Braunkohlenbergbau einer umfassenden Sanierung von der Unterfütterung der Fundamente bis hin zur Dacherneuerung unterzogen. 1998 kam der spätgotische Flügelaltar in die Kirche, und 2000 folgte die Kreuzbach-Orgel.

    • May 10, 2020

In the know? Log-in to add a tip for other adventurers!

loading
Location: Markkleeberg, Leipzig, Saxony, Germany

Information

  • Elevation160 m

Most Visited During

  • Jan
  • Feb
  • Mar
  • Apr
  • May
  • Jun
  • Jul
  • Aug
  • Sep
  • Oct
  • Nov
  • Dec

Weather Forecast - Markkleeberg

loading
Discover

Auenkirche Markkleeberg

What We Offer

Discover
Terms of ServicePrivacy PolicyCommunity GuidelinesSecurity vulnerability reward programImprint