Fcl

"Venedig - la Serenissima" Erkundung einer Welt in vier Tagen

Fcl

"Venedig - la Serenissima" Erkundung einer Welt in vier Tagen

Collection by Fcl

9

Tours

15:23 h

70.9 mi

475 ft

Eine wunderbare Stadt. Eben die Serenissima. Die sehr heitere, sehr ruhige, sehr gelassene, eben: "Die allerdurchlauchteste"!Mit so vielen Facetten. Kunst, Kultur, Küche, Kirchen, Kondeln .. nein, Gondeln, Gassen und großartigen Menschen. Tauche ein in diese geschichtsträchtige Stadt.Venedig – la Serenissima – Unesco Weltkulturerbe: 100 Inseln, 150 Kanäle, 400 Brücken, über 600 historisch bedeutsame Bauten, die Oper La Fenice, die Akademie der Wissenschaften, die Markusbibliothek, die Kunstakademie, die Peggy Guggenheim Collection, die Biennale, der Dogenpalast mit seinen berüchtigten Bleikammern und der Seufzerbrücke, Harrys Bar, die Festung Arsenale und der Markusplatz: Venedig – die Lagunenstadt gilt heute als kultureller Mittelpunkt Europas und wurde 1987 zusammen mit der Lagune von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt.In der Gegenwart kämpft Venedig nach wie vor mit dem Aqua Alta, das Hochwasser ist aber nicht die einzige Bedrohung Venedigs. Eine Initiative (No Grandi Navi) stellt sich der Durchfahrt großer (Kreuzfahrt-) Schiffe und ihrer Folgen entgegen, deren ungefilterte Abgase die alten Fassaden der Palazzi und anderer Bauten nachhaltig schaden. Venedig hat wegen der vielen Abgase die höchste Lungenkrebsrate Italiens, die Dieselmotoren der großen Kreuzer sind ein gefährlich großer Zusatz – nicht nur für die Bauten. Zusätzlich muss für die großen Schiffe immer wieder die Fahrrinne ausgehoben werden, was die Wirkung des Hochwassers ebenso verschlimmert.Venedig blickt auf eine sehr bewegte Geschichte zurück: Nachdem Attila 452 nach Christus Aquileja zerstörte, türmte die Bevölkerung der Veneter auf die in der Adria gelegenen Laguneninseln. Im Laufe der Zeit wurde die Insel Rialto mit dem Sitz des byzantinischen Dogen der Mittelpunkt Venedigs. Seit dem 9. Jahrhundert schwand der byzantinische Einfluss, der Versuch des Dogen, eine Erbmonarchie zu schaffen scheiterte im 11. Jahrhundert. Die Macht des Dogen wurde darauf 1172 durch den ‚Großen Rat der Republik‘ beschränkt.827/`28 wurden die in Alexandria gestohlenen Gebeine des heiligen Markus (Markusplatz) nach Venedig überführt, sie verschwanden und tauchten auf mysteriöse Weise 1094 wieder auf. Seit der Wiederauffindung wurde der Name „Republik von San Marco“ in verstärktem Maße nach außen getragen.Die Reichtümer anhäufende Bevölkerung Venedigs profitierte bereits zu dieser Zeit vom Handel und der Schifffahrt. Ebenso weitete Venedig sein Territorium aus und erlangte eine wirtschaftliche Monopolstellung im byzantinischen Reich, der nur Genua als Antagonist gegenüberstand. Die Markussäule mit dem geflügelten Löwen markierte den venezianischen Einflussbereich außerhalb der Stadt. Der sogenannte Hundertjährige Krieg zwischen Genua und Venedig wurde erst 1380 entschieden, die genuesische Flotte wurde bei Chioggia geschlagen. Der Frieden von Turin im Jahr 1381 sicherte die erwähnte Monopolstellung Venedigs im östlichen Mittelmeer.In der Folge dehnte Venedig seine Herrschaft seit Ende des 14. Jahrhunderts auf das nordöstliche Italien aus, jedoch begannen die Türken im späten 15. Jahrhundert, venezianische Stützpunkte im östlichen Mittelmeer zu erobern (Euböa um 1470). Durch das Wirken mehrerer Humanisten und Künstler erreichte Venedig im 15. und 16. Jahrhundert seinen kulturellen und künstlerischen Höhepunkt.Die Verlagerung des Welthandels in den Atlantik seit Beginn der Neuzeit sowie die schweren Türkenkriege im 16. und 17. Jahrhundert bewirkte den wirtschaftlichen Niedergang der Serenissima sowie den Verlust der Kolonialbesitze im östlichen Mittelmeerraum (Levante). Der Eroberung durch Napoleon hatte Venedig nichts entgegen zu setzen, er besetzte Venedig im Mai 1797 widerstandslos und stürzte die Adelsherrschaft. Eine weitere Tat Napoleons in diesem Zusammenhang ist die Schließung des venezianischen Judenghettos im selben Jahr.1814/15 fiel Venetien an Österreich, 1848 wurde die unabhängige Republik Venedig ausgerufen und 1849 von Österreich wieder zurück erobert. 1866 erfolgte die Abtretung und Vereinigung mit dem Königreich Italien.Im ersten Weltkrieg war ausgerechnet Venedig Ziel von mehr als 40 Österreich-ungarischen Luftangriffen, die verglichen mit dem Bombenkrieg des zweiten Weltkriegs relativen Seltenheitswert hatten. Die italienischen Faschisten versuchten aus Venedig eine Industrieregion zu machen und erweiterten die Stadt bis auf das Festland. Im zweiten Weltkrieg geriet Venedig nach dem Sturz Mussolinis unter die Herrschaft Nazideutschlands, in der Folge wurde der verbliebene Teil der jüdischen Gemeinde in Vernichtungslager deportiert und ermordet.Heute gilt Venedig als kultureller Mittelpunkt Europas, und in dieser Hinsicht hat auch der im Titel genannte Beiname der Stadt absolute Gültigkeit. Venedig ist ein Freiluftmuseum der Renaissance und auf der Welt absolut einzigartig – trotz der bekannten Vergleiche mit Sankt Petersburg und Amsterdam. Jeder Mensch sollte Venedig trotz des beängstigenden Massentourismus zumindest einmal gesehen haben. Quelle: globalculturalheritage.com/unesco-weltkulturerbe-venedig-la-serenissima

On The Map

loading
loading

Tours & Highlights

  • 01:02
    2.83 mi
    2.7 mph
    0 ft
    0 ft

    @Martin. The city is very beautiful at the moment. The Serenissima is spruced up everywhere. There are wonderful quiet places. How will it be again? You may be right.

    translated byView Original
    by
    Fcl
  • Sign Up To Discover Places Like This

    Get recommendations on the best single tracks, peaks, & plenty of other exciting outdoor places.

  • 01:04
    4.73 mi
    4.5 mph
    25 ft
    25 ft

    @ Jörg Adler and @Monika Middeke. Thank you very much 😊

    translated byView Original
    by
    Fcl
  • 03:04
    21.0 mi
    6.9 mph
    175 ft
    175 ft

    @Tinchen. That was the idea. And the Venetians do it with impressive serenity. Wonderful.

    translated byView Original
    by
    Fcl
  • 00:39
    2.25 mi
    3.4 mph
    0 ft
    0 ft

    @Sonja and BC Gladis. HOW YOU RIGHT! But Komoot switched off. I was out in town all day ... Hope this never happens to you.

    translated byView Original
    by
    Fcl
  • 00:41
    2.19 mi
    3.2 mph
    0 ft
    0 ft

    @Tinchen. Yes, empty, still. It fills up more and more every day. Thank you.

    translated byView Original
    by
    Fcl
  • 03:11
    11.9 mi
    3.8 mph
    175 ft
    175 ft

    Contrary to Komoot, we were on the road for over 11 hours - of course with breaks and a small drink or food, lingering before pictures, listening and inhaling.A wonderful city. The Serenissima. The very cheerful, very calm, very relaxed, just:
    "The most sophisticated"!

    translated byView Original
    by
    Fcl
  • 03:06
    12.9 mi
    4.2 mph
    50 ft
    50 ft

    In buildings again and again: GPS signals are searched and the search field gives an unreal route. Today 9 km have been cheated.
    The city itself didn't cheat. She wakes up, cleanses and fresh. I try to search and find all pages in four days. It will remain an attempt. Always.

    translated byView Original
    by
    Fcl

Like this Collection?

Comments

    loading

Collection Stats

  • Tours
    9
  • Distance
    70.9 mi
  • Duration
    15:23 h
  • Elevation
    475 ft
Fcl

"Venedig - la Serenissima" Erkundung einer Welt in vier Tagen