4 days, 3 countries — on the Rur bank cycle path through the Eifel

Bike Touring Collection by
RurUfer-Radweg

An enchanted moor landscape at unusual heights forms the prelude to the unique landscape along the Rur bank cycle path. Narrow river valleys lined with colourful sandstone rocks and densely wooded hills, follow. Idyllic old towns with romantic half-timbered houses. An impressive lake landscape with the second largest dam in Germany. And a river that flows right through it.

In only four days you can cycle through three countries and this dreamlike varied landscape. The RurUfer cycle path takes you over 160 kilometres from the High Fagnes in Belgium via the Eifel in Germany to Roermond in the Netherlands. We present the route on the Rur or Roer in this collection in four stages - a great bike tour for a short trip on a long weekend.

To get to the starting point of Signal de Botrange on the Hautes Fagnes in Belgium by bike, it is best to take the bicycle bus from Aachen. From the end of March to the end of October, it runs to Kalterherberg on Sundays and public holidays several times a day and once a day on Saturdays. From there it is about 13 kilometres by bike to the starting point of the Rur bank cycle path. If you do not want to cycle up the Hautes Fagnes, you can alternatively start the tour directly in Kalterherberg. From the destination in Roermond you can then simply take the train for the way back.

On the way from the source of the Rur in the Belgian high moor via the Eifel National Park to the mouth of the Meuse, you have plenty of opportunities to eat in cosy restaurants and cafés if required. The Eifel cycling paradise also has a lot to offer in terms of accommodation at the stage finishes and along the route. Many hosts look forward to touring cyclists and welcome you with their bike-friendly accommodations so that you can experience an unforgettably beautiful bike tour.

The Rur bank cycle path is recommended in the brochure "Deutschland per Rad entdecken" by the ADFC (German Cyclist's Association) and is ranked as a quality cycle route with three stars. More information (in German): adfc.de/artikel/radurlaub-als-sternstunde

On The Map

The stages of the Rur bank cycle path

  • Intermediate
    02:54
    41.2 km
    14.2 km/h
    390 m
    740 m
    Intermediate bike ride. Good fitness required. Mostly paved surfaces. Suitable for all skill levels.

    Die Tour auf dem RurUfer-Radweg geht am Signal de Botrange los. Das ist der höchste Punkt in Belgien und der befindet sich in dem Hochmoor Hohes Venn in der Nähe der deutschen Grenze. Um dort hinzukommen, nimmst du am besten den Fahrradbus von Aachen. Der bringt dich in den kleinen Ort Kalterherberg, der an der Grenze zu Belgien liegt. Von dort aus sind es etwa 13 Kilometer mit dem Fahrrad bis zum Startpunkt im Hohen Venn.

    Von Signal de Botrange führt dich die erste Etappe auf 41 Kilometern bis nach Rurberg. Dabei geht es weite Strecken bergab. Durch die wunderschön abwechslungsreiche Landschaft darfst du dich aber auch auf kleine Anstiege zwischendurch freuen.

    Auf dem Plateau des Hohen Venn schlängelt sich der Radweg durch die einzigartig schöne Landschaft des Hochmoors. Im Tal erreichst du dann die deutsch-belgische Grenze und den Ort Kalterherberg, der dich auf der deutschen Seite willkommen heißt. Wenn du mit dem Fahrradbus anreist, wirst du in Kalterherberg abgesetzt und kannst die Tour auch direkt von hier aus starten

    Von Kalterherberg radelst du durch das enge Rurtal, das mit eindrucksvollen Felsformationen und märchenhaftem Wald beeindruckt, bis nach Monschau. Die kleine Stadt verzaubert mit ihrer idyllischen Altstadt, die von der Rur durchflossen wird. Hinter Monschau geht es weiter durch das tief eingeschnittene Rurtal, das sich zwischen bewaldeten Hügeln hindurchschlängelt, bis es den Rursee erreicht. An diesem wunderschönen See liegt auch das heutige Etappenziel Rurberg.

  • Intermediate
    03:16
    43.3 km
    13.3 km/h
    410 m
    580 m
    Intermediate bike ride. Good fitness required. Mostly paved surfaces. Suitable for all skill levels.

    Auf dem Weg durch das schöne Rurtal und den Nationalpark Eifel wird es heute wieder abwechslungsreich hügelig. 43 Kilometer bringen dich auf spannenden Passagen von Rurberg nach Düren.

    Zu Beginn der Etappe fährst du am Ufer des Rursees entlang. Dabei hast du von den Höhen immer wieder eine eindrucksvolle Aussicht auf das blaue Wasser des Sees und die bewaldeten, grünen Hügel auf der anderen Uferseite. Sobald du den See hinter dir gelassen hast, schlängelt sich der Radweg wieder durch das enge Rurtal und folgt den vielen Schleifen des Flusses. Dein ständiger Begleiter sind die schönen Hügel, die das Tal säumen und mit dichtem Wald bewachsen sind. Da du nicht die ganze Zeit direkt am Ufer der Rur entlang fährst, führen dich auch einige Abschnitte durch den kühlen, schattigen Wald.

    Am Stausee Obermaubach kannst du eine kleine Pause einlegen und Wassersportfans beim Segeln zusehen. Wenn du Lust hast, kannst du dir auch selber ein Ruderboot leihen und den See vom Wasser aus erkunden. Hinter dem Stausee öffnet sich die Landschaft dann und es wird flacher. Ohne große Umwege rollst du durch grüne Auen und mehrere kleine Orte bis ins Etappenziel Düren. Hier kannst du den Tag am schönen Marktplatz ausklingen lassen, an dem du nicht nur das denkmalgeschützte Rathaus findest, sondern auch zahlreiche gemütliche Restaurants, die zum Verweilen einladen.

  • Sign Up To Discover Places Like This

    Get recommendations on the best single tracks, peaks, & plenty of other exciting outdoor places.

    or
    Sign Up With Email
  • Intermediate
    02:31
    31.7 km
    12.6 km/h
    40 m
    100 m
    Intermediate bike ride. Good fitness required. Mostly paved surfaces. Suitable for all skill levels.

    Die heutige Etappe führt dich auf kurzen 31 Kilometern von Düren geradewegs Richtung Nordwesten nach Linnich. Dabei geht es die ganze Zeit entspannt bergab. Es ist der ideale Tourtag, um dir unterwegs richtig viel Zeit zu nehmen, damit du die Highlights auf der Strecke in vollen Zügen genießen kannst.

    Nachdem dich auf den letzten zwei Etappen wunderschöne Hügel und schmale Täler begleitet haben, geht es jetzt vor allem durch weite Auen direkt am Rurufer entlang. Kleine Dörfer, Wälder und Wiesen erstrecken sich links und rechts vom Radweg und prägen das Landschaftsbild bis nach Jülich.

    Die historische Festungsstadt an der Rur lädt zum Bummeln und Rasten ein. Bei einem gemütlichen Spaziergang durch die Altstadt von Jülich findest du viele Cafés und Restaurants, die zum Einkehren und Verweilen einladen.

    Frisch gestärkt fährst du dann weiter an der Rur entlang, die sich auf dem letzten Abschnitt ins Etappenziel Linnich noch einmal von ihrer schönsten Seite zeigt. Am Barmener See zum Beispiel kannst du mit etwas Geduld Wildvögel beobachten oder dich an ausgewiesenen Stellen beim Baden im Wasser erfrischen.

    Ein weiterer besonders schöner Fleck auf dem Weg ins Etappenziel ist der Alte Rurarm, an dem du vorbeikommst. An diesem verwunschenen, fast schon unwirklichen Ort, scheint die Zeit stillzustehen. Es ist ein Paradies für Vögel, die sich hier ungestört fühlen und deshalb auch gerne zeigen.

    Vorbei am historischen Wehr, wo du dem Rauschen der Rur lauschen kannst, geht es schließlich ins Etappenziel Linnich.

  • Intermediate
    03:21
    46.2 km
    13.8 km/h
    70 m
    110 m
    Intermediate bike ride. Good fitness required. Some portions of the Tour may be unpaved and difficult to ride.

    Heute steht schon die letzte Etappe des RurUfer-Radwegs an. Sie bringt dich von Linnich auf 46 Kilometern bis in die Niederlande nach Roermond, wo die Rur in die Maas mündet.

    Der flache, leicht abschüssige Radweg führt durch die weiten Rurauen und an schönen Feldern und Wiesen vorbei Richtung Nordwesten. Das Rurufer meistens an deiner Seite, folgst du den kleinen Schleifen des Flusses, die sich immer wieder durch beschauliche Orte schlängeln und an wunderschönen Seen vorbeiführen.

    Die Seen sind tolle Plätze für eine Rast, besonders der Effelder Waldsee an der niederländischen Grenze. In dem Seebad kannst du an einem Sandstrand am Ufer relaxen und dich im kühlen Wasser erfrischen. Falls du mehr Action brauchst, kannst du auf dem See zum Beispiel auch wakeboarden. Für das leibliche Wohl sorgt ein Imbiss.

    Erfrischt und gestärkt bist du dann bereit, die Grenze zu überqueren und die letzten Kilometer durch die Niederlande bis nach Roermond zu radeln. Hier mündet die Rur nach über 160 Kilometern und zwei Grenzüberquerungen in die Maas. Die Mündungsstelle ist ein toller Ort, um dich von dem Fluss, den du durch drei Länder begleitet hast, zu verabschieden und die spannende Tour Revue passieren zu lassen, bevor du vom Bahnhof in Roermond den Zug nimmst, um wieder nach Hause zu fahren.

Collection Stats

  • Tours
    4
  • Distance
    162 km
  • Duration
    12:01 h
  • Elevation
    910 m

Like What You See? Share It With Your Friends!

You Might Also Like

4 days on the Peace Route Münster-Osnabrück
Bike Touring Collection by
komoot
Legendary passes of the Tour de France
Road Cycling Collection by
komoot
The Danube Cycle Path from Donaueschingen to Budapest
Bike Touring Collection by
Donauradweg