The Lechweg — 8 days on Austria's wildest river

Hiking Collection by
komoot

On the Lechweg you can accompany one of the last wild rivers of Austria on its journey through the mountain landscapes of Vorarlberg and Tyrol: starting out life as a narrow mountain stream from its source, Lake Formarin, the Lech quickly becomes an untamed force of nature. Every year, the moment the snow starts to melt, the Lech becomes a truly wild river, forcing its way through the idyllic Lech Valley. It gushes past wide open meadows, through deep gorges and over wide gravel banks, with its partner path, the Lechweg, going wherever it goes, traveling right alongside it the whole way. The turquoise-blue river flows through the Austrian mountains for over 120 kilometers (75 miles) without restriction.

The Lechweg, the hiking path that follows it, is the best way to experience this force of nature: Over eight stages, the route runs from the source of the Lech at Lake Formarin to the Lechfall in Füssen in Bavaria, Germany—a journey over 125 kilometers (75 miles) long. As far as the elevation you can expect on this hike goes, you've only got to conquer around 2,300 meters (7,500 feet) uphill, while over 3,000 meters (9,840 feet) await you on the descent. Hiking down the river, you'll stay on comfortable hiking trails the entire way and don't need to fret about conquering any Alpine peaks or passes. All you need to worry about is enjoying the spectacular views of the picturesque mountain landscape you're smack-bang in the middle of, as well as enjoying the hospitality of the inns you'll be resting in each evening. That being said, some stages can become relatively challenging in parts, although these are always short.

Thanks to these conditions, the Lechweg is a great hike for beginners to long-distance Alpine hiking. If this is your first multi-day hike in the Alps, this route is perfect for you: Take the full eight days and properly experience this wild Alpine river landscape. If you don't have the time for the full trek, however, each day's starting and endpoint is accessible by bus, so you can choose your favorite individual route and make it into a day trip.

On The Map

Tours

  • Intermediate
    04:31
    14.6 km
    3.2 km/h
    120 m
    520 m
    Intermediate Hiking Tour. Good fitness required. Mostly accessible paths. Sure-footedness required.

    Deinen ersten Wandertag startest du auf fast 1.900 Meter Höhe direkt am türkis-blauen Formarinsee. Nachdem du dich am atemberaubenden Bergpanorama satt gesehen hast, wanderst du auf dem Lechweg über bequeme Wege und bei fantastischer Aussicht talabwärts.Bald sprudelt ein schmaler Gebirgsbach neben dem Weg. Der Formarinbach wird auf deiner Wanderung immer größer und breiter und vereinigt sich nach einer Weile mit dem Spullerbach zum Lech.Kurz darauf erreichst du das Gasthaus Älple, das sich perfekt für eine erste Rast anbietet. Anschließend überquerst du den Lech und wanderst an seinem Ufer entlang hinab bis zum Etappenziel Lech am Arlberg.Den Startort erreichst du am besten mit dem Wanderbus aus Lech am Arlberg. Alternativ kannst du bereits am Vortag anreisen und noch eine Nacht auf der Freiburger Hütte am Formarinsee verbringen. Alle Infos zum Wanderbus findest du unter lechweg.com/de/service/busverbindungen

    View
    Save
    Send to Phone
  • Intermediate
    04:13
    14.5 km
    3.4 km/h
    420 m
    330 m
    Intermediate Hiking Tour. Good fitness required. Mostly accessible paths. Sure-footedness required.

    Am zweiten Tag verlässt du zu Beginn den Edel-Skiort Lech am Arlberg und wanderst auf saftigen Bergweiden das Tal entlang. Zunächst geht es bei tollem Ausblick oberhalb des Lechs über Wiesen, doch bald nähert sich der Wanderweg wieder dem Flusslauf.Der Lech hat auf diesem Abschnitt eine tiefe Schneise in das Tal geschnitten und vom Lechweg aus kannst du immer wieder das blaue Wasser tief unten zwischen den Felswänden hindurchfließen sehen. Auf dem Weg wanderst du mal über wilde Bergwiesen und mal durch lichte Nadelwälder.Kurz vor dem Ort Warth überquerst du den Lech und steigst dann durch einen Wald hinauf. In Warth findest du mehrere Gasthäuser und so kannst du hier eine bequeme Rast einlegen. Nach deiner wohlverdienten Pause geht es dann über Almwiesen zum Etappenziel Lechleiten.

    View
    Save
    Send to Phone
  • Sign Up To Discover Places Like This

    Get recommendations on the best single tracks, peaks, & plenty of other exciting outdoor places.

    or
    Sign Up With Email
  • Intermediate
    04:51
    17.0 km
    3.5 km/h
    240 m
    670 m
    Intermediate Hiking Tour. Good fitness required. Easily-accessible paths. Suitable for all skill levels.

    Die dritte Etappe ist ein besonders bequemer Abschnitt auf dem Lechweg. Die meiste Zeit geht es heute auf guten Wegen talwärts und so kannst du entspannt die Natur genießen.Von Lechleiten bis Steeg folgt der Lechweg dem Verlauf der alten Bundesstraße. Seit den 1980er Jahren wird sie nicht mehr benutzt und langsam holt sich die Natur ihr Gebiet wieder zurück. Die alte Straße führt zumeist durch lichten Bergwald, doch immer wieder hast du tolle Aussichten ins tiefe Lechtal.Ab dem kleinen Weiler Prenten führt dich der Lechweg wieder direkt am Flussufer entlang und der weitere Wanderweg verläuft nahezu eben. Nach rund 11 Kilometer Strecke erreichst du Steeg, wo du in einem der Gasthäuser eine Rast einlegen kannst, bevor du dir den letzten Abschnitt nach Holzgau vornimmst.

    View
    Save
    Send to Phone
  • Expert
    03:52
    12.5 km
    3.2 km/h
    350 m
    390 m
    Expert Hiking Tour. Good fitness required. Sure-footedness, sturdy shoes and alpine experience required.

    Zu Beginn der vierten Etappe erwartet dich ein besonderer Höhepunkt des Lechwegs. Es geht zunächst hinauf in die Höhenbachtalschlucht und dort auf die abenteuerliche Holzgauer Hängebrücke. Mit über 200 Meter Länge gehört sie zu den längsten Hängebrücken in Österreich und sie bietet dir einen fantastischen Blick in die Schlucht. Wenn du nicht ganz schwindelfrei bist, kannst du die Brücke auch umgehen, indem du den Wanderweg durch das Tal und am Café Uta vorbei nimmst.Auf der anderen Seite des Tals geht es über weite Almwiesen und durch einen Bergwald hinab zum Flussufer. Bald darauf erreichst du die Jöchelspitzbahn. Dort findest du auch mehrere Gasthäuser für eine Rast. Anschließend verlässt du für eine Weile den Flusslauf und umwanderst die Schlucht des Modertals, bis du ab Obergiblen an den Lechauen entlang bis zum Etappenziel Elbigenalp weiterwanderst.

    View
    Save
    Send to Phone
  • Expert
    06:19
    22.3 km
    3.5 km/h
    420 m
    520 m
    Expert Hiking Tour. Very good fitness required. Mostly accessible paths. Sure-footedness required.

    Nach einer geruhsamen Nacht in Elbigenalp steht am fünften Tag die längst Etappe der Wanderung auf dem Programm. Trotz der langen Strecke ist der Weg dank leicht begehbarer Wege mit ausreichend Pausen gut zu meistern.Von Elbigenalp geht es am Flussufer des Lech entlang bis nach Häselgehr. Dort wandest du am Doserfall vorbei und steigst nun auf bequemen Wanderwegen und durch einen lichten Wald am Berghang empor. Oben erwartet dich eine Pausenbank und eine fantastische Aussicht. Nach deiner Rast geht es wieder gleichmäßig bergab zum Lech. Auf deinem Weg kommst du in Klimm an einem kleinen Gasthaus vorbei, das dich nach deinem Auf- und Abstieg zu einer gemütlichen Pause einlädt.Wenn du dich gestärkt hast, führt dich der Lechweg durch stille Bergwälder weiter und der letzte Abschnitt bis zum Etappenziel in Stanzach verläuft wieder über saftige Auwiesen.

    View
    Save
    Send to Phone
  • Intermediate
    03:53
    15.0 km
    3.9 km/h
    60 m
    120 m
    Intermediate Hiking Tour. Good fitness required. Easily-accessible paths. Suitable for all skill levels.

    Auf die lange fünfte Etappe folgt am sechsten Tag eine echte Genusswanderung. Es sind kaum Höhenmeter zu überwinden und auf den bequemen Wegen kannst du die einmalige Landschaft in vollen Zügen genießen.Du startest in Stanzach und der Lechweg führt dich direkt am Fluss entlang. Der Lech hat hier ein sehr breites Flussbett geschaffen. Im Frühsommer rauschen die Wassermassen durchs Tal, doch im Spätsommer und Herbst plätschern nur noch schmale Rinnsale durch das graue Kiesbett.Nach der Hälfte der Strecke erreichst du den Lechausee. Wenn das Wetter mitspielt, dann solltest du jetzt deine Badesachen bei dir haben. Das glasklare Wasser eignet sich perfekt für eine Abkühlung und auf den weichen Kiesstränden lässt es sich bequem ausspannen.Anschließend geht es am kleinen Ort Weißenbach vorbei. Ein Abstecher lohnt sich, denn hier gibt es mehrere Cafés und Restaurants. Nachdem du den Lech auf einer Brücke überquert hast, erreichst du das Etappenziel Rieden.

    View
    Save
    Send to Phone
  • Intermediate
    04:42
    16.3 km
    3.5 km/h
    330 m
    370 m
    Intermediate Hiking Tour. Good fitness required. Mostly accessible paths. Sure-footedness required.

    Von Rieden aus startend wanderst du am siebten Tag direkt am Ufer des Flusses bis nach Reutten. Aus Hochwasserschutzgründen wurde der Flusslauf hier ein wenig begradigt, doch die Uferbereiche sollen wieder renaturiert werden.Du überquerst den Fluss und wanderst durch die Örtchen Platten, Winkl und Wänge. Hier finden sich auch Cafés und Gasthäuser, in denen du eine Rast einlegen kannst, bevor du weiterwanderst. Hinter Wängle erwartet dich dann ein recht steiler, aber kurzer Aufstieg. Am höchsten Punkt steht die winzige Costaries Kapelle, wo du auf der kleinen Bank bei einer Verschnaufspause die fantastische Aussicht genießen kannst.Auf naturbelassenen, aber bequemen Bergwanderwegen geht es hinab zum idyllischen Frauensee. Anschließend überquerst du den Lech und wanderst durch das Vogelschutzgebiet Pflacher Auen bis zum Etappenziel Pflach.

    View
    Save
    Send to Phone
  • Intermediate
    04:45
    15.6 km
    3.3 km/h
    410 m
    450 m
    Intermediate Hiking Tour. Good fitness required. Mostly accessible paths. Sure-footedness required.

    Deine letzte Etappe starten in Pflach. Du wanderst aus dem kleinen Ort heraus und verlässt auf einem ansteigenden Pfad schließlich das Lechtal. Von der Ruine der Sternschanze kannst du noch mal einen Blick in das malerische Tal werfen, bevor du weiter zur Einsattelung zwischen Kitzberg und Pilgerschrofen aufsteigst.Hier oben überschreitest du schließlich die Grenze nach Deutschland und auf einem Serpentinenpfad geht es durch einen Wald hinunter zum Ufer des berühmten Alpsees. Du wanderst am Ufer entlang, immer mit Blick auf das märchenhafte Schloss Neuschwanstein.Du verlässt das Seeufer und wanderst auf dem Alprosenweg hinauf zum Kalvarienberg. Hier erwartet dich eine fantastische Aussicht auf die Allgäuer Alpen. Von dort aus geht es ein kurzes Stück hinab und schon stehst du am Lechfall. Über mehrere Stufen stürzt sich der Lech hinab in die beeindruckende Lechschlucht, bevor er gleichmäßig weiter durch Bayern fließt.Hier am Lechfall endet aber nicht nur deine Reise. Ab dem Wasserfall verläuft der Lech nicht mehr als Wildfluss, in Bayern hat man ihn gezähmt. In Deutschland wird er mehrfach aufgestaut und zur Stromgewinnung genutzt. Mit diesem Wissen wird dir erst richtig bewusst, was für eine einzigartige Landschaft oben im wilden Lechtal bewahrt wird.

    View
    Save
    Send to Phone

Like What You See? Share It With Your Friends!

You Might Also Like

The Swabian Albsteig
Hiking Collection by
komoot
4-star cycling paths in the South — Kocher-Jagst and Neckar Valley
Sponsored by
AG Neckartal- & Kocher-Jagst-Radweg
10 epic Alpine challenges
Road Cycling Collection by
komoot