Mallorca with a difference — rocky peaks and lonely coastal paths

Hiking Collection by
komoot

Mallorca, thousands of people are drawn to the picturesque sandy beaches, the cozy towns and the famous bars and clubs. Apart from sky-rise hotels and crowded beaches, however, Spain's largest Mediterranean island offers coastal hiking paths, towering summits—and picturesque mountain landscapes.

The Serra Tramuntana, named after the sometimes fierce north and west winds, rise above the west coast to an altitude of over 4,000 feet (1,300 meters). On the steep slopes of the grey peaks, you will find countless terraces where oranges, lemons and olives are still cultivated, while countless hiking trails lead you through the valleys, gorges and up to the highest peaks.

More than 50 peaks of the Tramuntana mountain range are over 3,200 feet (1,000 meters) high. To their summits, you'll find unspoiled hiking trails and steep climbs, the likes that even experienced Alpinists will be thrilled to hike on. Thanks to Mallorca's mild climate, the island is also an attractive hiking destination whenever you visit, with the highest peaks still being accessible in winter. And once you're up there, the views are spectacular: You'll be able to see right across Mallorca's central plain, over to the coastlines and to the beauty of the Mediterranean Sea.

While Mallorca is famous for being a top summer destination, these hikes are especially exciting in winter. Perhaps unexpectedly, at these heights, snow commonly falls—something that turns these mountainous walks into real outdoor adventures. And once you summit—when the fresh Tramuntana wind whistles around your ears—you will experience a breathtaking panoramic view of the island that few ever experience.

To help you experience the most challenging hikes and beautiful coastal trails on your visit, we have selected seven routes for you. These hikes are especially beautiful during the off-season as, at this time of year, you'll truly be able to experience real solitude and enjoy the Mallorcan landscape at its most undisturbed.

On The Map

Tours & Highlights

  • Intermediate
    04:34
    11.4 km
    2.5 km/h
    730 m
    730 m
    Intermediate mountaineering route. Good fitness required. Mostly accessible paths. Sure-footedness required.

    Der Puig de Massanella ist der höchste, frei zugängliche Gipfel des Tramuntana Gebirges. Mit 1.364 Metern Höhe ist er rund 80 Meter niedriger als der gesperrte Puig Major, auf dem sich eine militärische Radarstation befindet, aber er bietet trotz allem eine unfassbare Aussicht von seinem Gipfel. Während der Gipfelaufstieg im Frühling, Sommer oder Herbst schon eine stramme Bergtour ist, so wird der Gipfelsturm im Winter bei Schneefall zu einem großartigen alpinen Abenteuer.

    Der Aufstieg startet am Pass Coll de Sabataia, der auch mit dem Bus zu erreichen ist. Wenn du mit dem Auto kommst, solltest du am Wochenende und während der Hauptwandersaison im Frühling und Herbst möglichst früh starten, denn es gibt nur ein begrenztes Angebot an Parkplätzen.

    Zunächst geht es auf breiten Wegen hinauf zur Finca Comafreda. Am Eingang steht ein kleines Kassenhäuschen, denn der Besitzer des Gutshof erhebt eine kleine Eintrittsgebühr für das Durchwandern seiner Ländereien auf dem Weg zum Gipfel. Der Eintritt kostet sechs Euro und wird ganzjährig erhoben. Über einen steinigen und naturbelassenen Pfad geht es langsam steiler werdend hinauf zum Pass Coll de sa Linea. Von hier an wird der Weg immer steiler. Im Winter erreichst du noch vor der Baumgrenze die Schneegrenze, aber der steinige Weg bietet auch bei Nässe einen stabilen Untergrund.

    Nach rund vier Kilometern erreichst du eine Weggabelung. Der rechte Pfad führt gerade und sehr steil hinauf zum Gipfelplateau. An mehreren Stellen musst du deine Hand zur Hilfe hinzunehmen, daher eignet sich der Weg vor allem für erfahrene Bergwanderer. Alle anderen nehmen einfach den linken Pfad und steigen in bequemen Serpentinen auf.

    Oben geht es über das Hochplateau bis zum letzten Gipfelaufstieg. Bereits hier bietet sich dir eine einmalige Gebirgslandschaft, doch die Aussicht vom Gipfel ist schlicht einmalig. Nachdem du dich satt gesehen hast, geht es auf dem gleichen Weg wieder hinab zum Startpunkt.

  • Expert
    04:15
    11.1 km
    2.6 km/h
    520 m
    520 m
    Expert Hiking Tour. Good fitness required. Sure-footedness, sturdy shoes and alpine experience required.

    Diese Tour startet am einsamen Kiesstrand Cala Tuent. Selbst im Sommer machen sich nur wenige Besucher auf den langen Weg über die Serra Tramuntana und im Frühling oder Winter kannst du hier absolute Einsamkeit erfahren.

    Du parkst dein Auto am Strandparkplatz und schlenderst über den naturbelassenen Strand. Der Strand liegt in einem einzigartigen Tal und ist von gewaltigen Steilwänden umschlossen.

    Vom Strand aus führt dich der alte Hirtenpfad durch einen Pinien- und Oilvenbaumwald hinauf zum Pass Coll de na Polla. Ab diesem Punkt steigt der Pfad nur noch moderat an und führt dich mit grandioser Aussicht an der Steilküste entlang. Immer wieder begegnen dir wilde Ziegen, die sich neugierig nach dir umsehen.

    Nach drei Kilometern passierst du einen Abzweig, der dich zu einem alten Wasserkraftwerk auf Meereshöhe hinab führen würde. Du folgst aber dem Pfad weiter gerade aus und steigst bald steil durch einen Steineichenwald auf.

    Um zu deinem Ziel, dem alten Gehöft auf der Landzunge Sa Costera zu gelangen, musst du an der Abzweigung im Wald aufpassen. Folge nicht dem Wegweiser in Richtung Soller, sondern einem provisorisch aufgemalten roten Pfeil auf einem Felsen.

    Ab diesem Punkt ist der Weg recht rustikal, aber gut zu folgen. Vom halb verfallenen Gehöft hast du eine großartige Aussicht und du kannst hier eine Rast einlegen, um deinen mitgebrachten Proviant zu genießen.

    Der Rückweg erfolgt auf dem gleichen Weg und kurz vor dem Ziel kannst du dich im Restaurant Es Vegeret oberhalb des Strandes mit einer ausgiebigen Pause belohnen. Im Sommer bietet sich selbstverständlich noch ein Sprung in das erfrischende Mittelmeer an.

  • Sign Up To Discover Places Like This

    Get recommendations on the best single tracks, peaks, & plenty of other exciting outdoor places.

    or
    Sign Up With Email
  • Expert
    02:54
    8.17 km
    2.8 km/h
    190 m
    190 m
    Expert Hiking Tour. Good fitness required. Sure-footedness, sturdy shoes and alpine experience required.

    Unterhalb des berühmten Bergdorfs Deià findest du die schmale, felsige Bucht Cala Deià. Die Bucht scheint aus einem Piratenfilm zu stammen und besonders außerhalb der Badesaison kannst du hier echte Einsamkeit genießen. Die Wellen rollen friedlich gegen die Felsen und du kannst den rufenden Möwen lauschen.

    Von der kleinen Bucht aus führt ein Wanderweg entlang der felsigen Klippen bis nach Soller. Unsere Tour führt dich an der Küste über den aussichtsreichen Wanderweg bis zum kleinen Dorf Lluc Alcari und auf dem gleichen Weg wieder zurück zum Startpunkt.

    Dank weniger Höhenmeter eignet sich die Wanderung perfekt um zwischen den anstrengenden Bergtouren auszuspannen und einfach die malerische Landschaft zu genießen. Zahlreiche Rastplätze laden zu Pausen ein. Im Schatten der Pinien blickst du auf das türkisfarbene Meer und die wilde Felsenküste.

    Auf dem Rückweg bieten sich dir immer wieder neue Perspektiven in die schmalen Buchten und auf die vorgelagerten Felsen, bevor du deinen Startpunkt in Cala Deià wieder erreichst.

    Du fährst am besten mit dem Auto zum Startpunkt der Wanderung. Dort befinden sich zahlreiche Parkplätze, die jedoch nur im Winter kostenfrei sind. Die Cafés und Restaurants an der Cala Deià sind ebenfalls im Winter geschlossen. Das restliche Jahr über kannst du dich hier für deine Wanderung perfekt belohnen, bevor du deine Rückreise antrittst.

  • Expert
    04:14
    12.2 km
    2.9 km/h
    440 m
    460 m
    Expert Hiking Tour. Good fitness required. Sure-footedness, sturdy shoes and alpine experience required.

    Auch abseits der Serra Tramuntana kannst du erstklassige Wanderabenteurer in unberührter Natur erleben. Nur wenige Minuten mit dem Auto von Alcúdia entfernt liegt die Victoria-Halbinsel. Der Zugang zur nördlichsten Spitze ist zwar für Privatpersonen nicht gestattet, aber auch die restliche Halbinsel erwartet dich mit abwechslungsreicher Natur und drei Berggipfeln.

    Auf dieser Tour geht es auf den selten begangenen Puig del Romani, der dich auf seinem einsamen Gipfel mit einer erstklassigen Rundumsicht erwartet.

    Du startest am romantischen Kloster Ermita de la Victoria, wo du dein Auto problemlos abstellen kannst. Auf einem breiten Wanderweg geht es durch einen Pinienwald, bis du auf einen schmalen Wanderweg abbiegst. Unterhalb der Steilhänge geht es entlang bis zu einem Abzweig. Rechts geht es hinauf zum Puig del Romani, während du geradeaus zu einem Aussichtspunkt und zum Gipfel des Penya des Migdia gelangen würdest. Über schmale Pfade geht es hinauf zum Gipfel. Hier oben lohnt sich in jedem Fall eine Rast, um die einmalige Aussicht zu genießen. Auf gleichem Weg geht es zurück zum Hauptwanderpfad. Du folgst dem Wanderweg hinauf in Richtung des höchsten Bergs der Halbinsel, dem Talaia d'Alcúdia. Mehrere schmale Pfade führen zwischen dem Dissgras und kleinen Pinien am Hang hinauf, bevor du wieder auf den regulären Wanderpfad stößt. Statt zum Gipfel geht es für dich über einen langen und gleichmäßigen Abstieg weiter zum Pass Coll des Baix.

    Unterwegs triffst du immer wieder auf Mallorcas Ureinwohner, die braunen Wildziegen. Die schauen meist interessiert und zockeln dann davon. Am Rastplatz am Coll des Baix kannst du eine Pause einlegen, bevor du durch einen ausgedehnten Pinienwald und durch ein romantisches Tal zurück zum Startpunkt wanderst.

    Auf der Tour gibt es keine Einkehrmöglicheit und kein frisches Wasser. Proviant, ausreichend Flüssigkeit und vor allem stabile Schuhe sind Pflicht, damit du die traumhafte Tour auch in vollen Zügen genießen kannst.

  • Intermediate
    03:41
    12.0 km
    3.3 km/h
    320 m
    320 m
    Intermediate mountaineering route. Good fitness required. Mostly accessible paths. Sure-footedness required.

    Hoch oben in der Serra Tramuntana und direkt unterhalb des höchsten Berges Mallorcas liegt der Cúber Stausee. Der tiefblaue See ist zu allen Seiten von hoch aufragenden Bergen umschlossen und bietet ein einzigartiges Gebirgspanorama.

    Die Tour startet am Parkplatz am Nordufer des Sees und führt dich auf einen bequemen Wanderweg um den Stausee herum. Du kannst hier die Aussicht auf die Berge genießen und triffst auf deinem Weg auf Schafe, Esel und Kühe, die hier friedlich in der Landschaft grasen.

    Am Südende des Sees angekommen, folgst du dem Fernwanderweg GR-221 und steigst durch das ruhige Tal langsam in Richtung des Puig l'Ofre auf. Kurz nach dem Pass mit seinem markanten schmiedeeisernen Kreuz verlässt du den GR-221 und biegst links ab. Bis hierhin steigt der Weg nur moderat an, ab diesem Punkt geht es steil nach oben. Achte hier gut auf die Steinmännchen, denn es gibt hier verschiedene Trampelpfade, die durch das Dissgras führen. Kurz unterhalb des Gipfels gibt es einen kurzen Kraxelabschnitt, der bei trockenem Wetter aber kein Problem darstellt. Oben auf dem Gipfel hast du einen umwerfenden Ausblick auf die umgebende Landschaft.

    Du steigst die ersten Meter vom Gipfel auf gleicher Route ab und folgst dann dem schmalen Weg in Richtung Norden. Bevor es auf den nächsten Berg hinaufgeht, knickt der Weg links ab und führt dich wieder hinab ins Tal. Auf dem Rückweg wanderst du am Refugi de Cúber und am Ostufer des Stausees über die Staumauer zurück zum Startpunkt.

    Auf der Wanderung gibt es weder eine Einkehrmöglichkeit noch frisches Trinkwasser. Neben Wanderschuhen sind somit ausreichend Proviant und Trinkwasser Pflicht auf dieser Tour.

  • Expert
    05:56
    15.2 km
    2.6 km/h
    810 m
    810 m
    Expert mountaineering route. Very good fitness required. Sure-footedness, sturdy shoes and alpine experience required.

    Der Puig Tomir befindet sich im nördlichen Teil des Tramuntana-Gebirges und überragt mit seiner Höhe von 1.103 Metern deutlich die umgebenden Berge. Vom Gipfel hast du einen fantastischen Ausblick auf die höchsten Gipfel von Mallorca und vor allem auf die Bergketten der Formentor- und der Victoria-Halbinsel.

    Die Tour startet am kostenlosen Parkplatz des Refugi Son Amer. Der Wanderpfad kreuzt kurz die Landstraße, dann geht es durch ein Waldstück weiter in Richtung Gipfel. Zunächst steigt der Wanderweg nur moderat an, doch sobald du die Waldgrenze erreichst, wird es zusehends steiler. Beim Aufstieg zum Gipfel passierst du eine kurze Kletterstelle, die zusätzlich mit Ketten und Eisenstufen gesichert ist. Bei trockenem Wetter ist die Stelle jedoch kein Problem und ist schnell und sicher überwunden.

    Vom Gipfel bietet sich dir ein einmaliges Rundumpanorama und hier oben bietet sich perfekt eine Rast an, um den Ausblick in vollen Zügen zu genießen. Wenn du die Tour etwas abkürzen möchtest, kannst du den Aufstiegsweg wieder zurück gehen. Ansonsten folgst du dem Weg, der sich auf der Nordseite des Gipfels langsam talwärts schlängelt. An der Einsattelung zwischen Puig Tomir und Puig de Ca biegst du auf den rechten Pfad ab und wanderst durch felsige Landschaft zurück zum Startpunkt.

    Auch auf dieser Tour ist es wichtig, dass du dich ausreichend mit Trinkwasser und Proviant versorgst, bevor du dich auf den Weg zum Gipfel machst.

  • Intermediate
    01:59
    5.37 km
    2.7 km/h
    250 m
    250 m
    Intermediate Hiking Tour. Great for any fitness level. Mostly accessible paths. Sure-footedness required.

    Oben auf dem Tafelberg Puig d'Alaro am östlichen Rand des Tramuntana-Gebirges stehen die Überreste einer Felsenfestung und ein kleines, ehemaliges Kloster. Mehrere Pfade führen hinauf und diese Tour startet nordwestlich vom Berggipfel an der Landstraße MA-2100. Unterhalb eines privaten Olivenhains finden sich ein paar Parkplätze direkt an der Landstraße.

    Du folgst dem Wegweiser des GR-221 Fernwanderwegs in Richtung Alaró und es geht zunächst durch ein Gatter in den ausgedehnten Olivenhain. Verschließe das Tor hinter dir, damit die Schafe nicht ausbüxen. Der Weg führt dich über die Terrassen mit den unzähligen Olivenbäumen in Richtung des Berges und hinein in einen Steineichen- und Pinienwald.

    Langsam wird der Weg steiler und bald erreichst du einen Parkplatz unterhalb des Gipfels. Hier folgst du dem Wegweiser in Richtung Castell und steigst über rustikale Stufen unterhalb der steil aufragenden Felswände weiter auf in Richtung Gipfel.

    Oben auf dem Gipfelplateau thronen die beeindruckenden Überreste der Festung. Der Weg führt dich durch den Eingangsturm weiter bis zum ehemaligen Kloster, in dem heute eine gemütliche Berghütte untergebracht ist. Damit gehört diese Tour zu den wenigen Bergtouren auf Mallorca, auf der du eine echte Einkehrmöglichkeit findest. Genieße auf dem kleinen Vorplatz die einmalige Aussicht auf die weit unter dir liegende Ebene oder erkunde das Plateau und staune über das einmalige Panorama der Tramuntana-Gipfel.

    Der Abstieg erfolgt auf dem gleichen Weg wieder zurück zum Startpunkt.

    Der Weg ist teilweise recht steil und es geht beim Aufstieg über rustikale Kopfsteinpflaster. Am besten ziehst du Wanderschuhe oder ähnlich festes Schuhwerk auf der Tour an.

Collection Stats

  • Tours
    7
  • Distance
    75.4 km
  • Duration
    27:34 h
  • Elevation
    3,250 m

Like What You See? Share It With Your Friends!

You Might Also Like

Mallorca — one island. Seven hikes.
Hiking Collection by
komoot
Mallorca's most beautiful passes
Road Cycling Collection by
komoot
Davos Klosters — a singletrack paradise in the Alps
Mountain Biking Collection by
Davos Klosters